Page 7 - Ausgabe_6_2020_Layout 1
P. 7

AKTUELLES




       Beate Wilding, Oberbürgermeisterin a.D., wurde



       ebenfalls die Ehrenbürgerwürde verliehen

































       Seit 28 Jahren sind Beate Wilding und Fred Schulz befreundet. Vor 28  immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte des Handwerks. Beate
       Jahren wurde von beiden gemeinsam die unvergessliche und erfolgrei­  Wilding war maßgeblich an der Kooperation und Zusammenarbeit Ver­
       che Veranstaltung „Jugend in Ausbildung“ ins Leben gerufen. Beate Wil­  waltung, Politik und örtliches Handwerk beteiligt.
       ding gewann am 10. Oktober 2004 die Stichwahl um das
       Oberbürgermeisteramt und wurde Nachfolgerin von Fred Schulz im Rat­  28 Jahre nach Beginn einer echten Freundschaft schloss sich der Kreis.
       haus. Der Freundschaft hat das keinen Abbruch getan. Beate Wilding  Beate Wilding, Oberbürgermeisterin a.D., wurde ebenfalls am 10. Ok­
       hat sich in ihrer Amtszeit stets für das Handwerk eingesetzt und hatte  tober 2020 die Ehrenbürgerwürde der Stadt Remscheid verliehen.














        Nach der beeindruckenden und sehr persönlich gehalten Laudatio durch
        Oberstadtdirektor Sven Wiertz (r.) überreichte Oberbürgermeister Burkhard
        Mast­Weisz die Ernennungsurkunde an Beate Wilding.











        Vor der Feierstunde im Teo Otto Theater: v.l.n.r.: Sven Wiertz, Oberstadtdi­
        rektor und Stadtkämmerer der Stadt Remscheid, Beate Wilding und Hans­
        Gerd Sonnenschein und Burkhard Mast­Weisz, amtierender Oberbürger­  Die Freundschaft hielt auch eine Wahlniederlage (Fred Schulz) und einen
        meister der Stadt Remscheid.                            Wahlsieg (Beate Wilding) bei der Oberbürgerwahl Oktober 2004 aus.



                                                                                         7 I Das bergische HandWERK 06I20
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12